Anorexie ist nicht nur hungern!!! (ein Lebenszeichen meinerseits)

Hallo! Ich wollte mich dann doch mal wieder melden… Nach fast einem Monat wurde es höchste Zeit einen Blogeintrag zu schreiben 🙂

& das mal wieder über ein Thema/Themen, das/die mir selbst sehr am Herzen liegen!

#stopthestigma

Anorexie ist nicht nur hungern
Bulimie ist nicht nur kotzen
Depression ist nicht nur traurig sein
Borderline ist nicht nur ritzen
Und psychische Krankheiten sind kein Trend!!!

Wie gerne wäre ich “nur” essgestört, oder “nur” depressiv!
Und nicht in diesem Kreisel aus
-wenn ich esse geht es mir schlecht
-das muss ich kompensieren
-ich verletze mich
-um mich nicht zu verletzen
-verzichte ich aufs Essen
-aber ich muss essen
-sonst falle ich auf und erbringe schlechte Leistungen
-aber wenn ich esse

————————————————————

Ich wünschte, ich könnte essen/nicht essen ohne Konsequenzen
Ich wünschte, ich könnte einfach mal nur traurig und leer sein, ohne das übers Essen zu kompensieren
Ich wünschte, ich könnte mich einfach mal hassen, ohne an(s) Hungern, Kotzen, SV oder Sterben zu denken
Ich wünschte, die Menschen würden psychische Erkrankungen ernster nehmen und anerkennen (sie müssen sie nicht mal verstehen!!!)
Aber ich wünsche mir vor allem, dass nicht so viele psychisch krank sein WOLLEN!
Ich werde/wurde oft gefragt, wie man magersüchtig wird!
Mich haben 12/13/14-jährige Mädchen mit den Worten: “Wow du hast/hattest eine so tolle Figur! Das will ich auch! Kannst du mir sagen, wie man magersüchtig wird? Kannst du mir helfen?” angeschrieben!
Was ist denn los mit dieser Welt?! Solchen Menschen ist einfach nicht (mehr) zu helfen!!!
Ich frage doch auch keinen Krebskranken: “Bitte sag mir, wie man Krebs bekommt… kannst du mir dabei helfen?”
Das ist doch absurd! Man wird doch nicht hobbymäßig “mal eben” magersüchtig, weil das jetzt IN ist!
Diese Krankheit entwickelt sich unbewusst!!!

»Magersüchtig werden ist keine Entscheidung – gesund werden schon!«

Das habe ich in meinem Interview mit der BravoGirl gesagt und ich stehe zu 100% hinter diesem Satz!
Ich wollte/will nie/immer noch nicht gesund werden, aber man muss nicht gesund werden wollen, um GESÜNDER zu werden & das reicht für den Anfang, denn ein Leben mit einer tödlichen Krankheit ist auf Dauer alles andere als erstrebenswert!
Also bitte verharmlost das Ganze nicht und glaubt mir, wenn ich sage
wie absolut abgefuckt scheiße es ist,
wenn man durch seine Krankheit(en) im Leben so sehr eingeschränkt wird, dass man seinem Alltag nicht mehr nachgehen kann, Freunde vernachlässigt und verliert und Zeit verschwendet…
Denn darauf läuft es hinaus, wenn es einem wichtiger als alles andere ist KRANK zu SEIN & zu BLEIBEN…
Und das ist es nicht wert- was ist so eine scheiß Krankheit im Vergleich zu einem Leben, in dem man auf eigenen Beinen steht und nicht nur raus geht, weil man muss, sondern weil man will?! 💪🏼
Also lasst und kämpfen und siegen 💋💋💋

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Anorexie ist nicht nur hungern!!! (ein Lebenszeichen meinerseits)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s